MICHA.fotografiert

Über MICHA

Mein Name ist – wer hätte es gedacht – Michael! Geboren als Michael Dietmar Zimmermann, 1991 in Miltenberg. Zum heutigen Zeitpunkt bin ich also 28 Jahre jung und arbeite im Back-Office eines Dekorations-Einzelhandels, bin aber eigentlich gelernter Automobilkaufmann und seit 2016 wohnhaft in Offenbach-Bieber.

2019 habe ich mich mit der Fotografie und Mediengestaltung selbstständig gemacht, da alle “kostenfreien” Anfragen nicht mehr stemmbar waren.

Meine Hobbys sind weitreichend – neben Sport und natürlich der Fotografie gehören Musicals zu meiner großen Leidenschaft. Auf und vor der Bühne – allerdings wie gesagt nur als Hobby.
In der Tat stehe ich auch gerne vor der Kamera – als Model kann man über die Fotografie sehr viel lernen.

© Sabine Schäfer aka Bildpassion / 2019

Die Fotografie – damals

Sehr früh schon habe ich mich “eher nebenbei” für die Fotografie interessiert – das Interesse muss wohl oder übel von meinem Vater stammen, der seinerzeit ebenfalls passioniert mit einer Spiegelreflex fotografiert hat.

Also habe ich mit im zarten Alter von ca. 9 Jahren ebenfalls eine Kamera zu Weihnachten gewünscht. Dieser Traum ging auch in Erfüllung, damals hat mich eine kleine Olympus durch Schullandheime und div. andere Veranstaltungen begleitet. Die “Kunst” der Fotografie war hier aber eher auf Gebäude, Pflanzen und Kuscheltiere ausgerichtet.

Später bekam ich diverse Digicams geschenkt.

So wurden auch Bildbearbeitungsprogramme interessanter für mich und ich experementierte weiter. Damals habe ich sehr viele Stunden mit GIMP verbracht. Heute ein Graus – damals ein Segen (… jedenfalls aus meiner Sicht).

Die Fotografie – heute

2015 hielt ich dann meine erste Spiegelreflex in der Hand, die mich bis heute begleitet – eine Nikon D3200. Ich war Feuer und Flamme und der Automatikmodus gibt auch blinden Hühnern die Chance, ein paar akzeptable Bilder zu schießen. Die beste Freundin – Laura – war mein “Opfer” und ist auch heute noch Stammmodel und “Testobjekt”.

Spiegelreflexkamera + Standardobjektiv + Automatikmodus + “GIMP-Skills”

Irgendwann hat es mich gepackt – ich konnte viel von einem befreundeten Fotografen lernen (danke Matheo!) und habe angefangen, manuell zu fotografieren – für mich war damals unbegreiflich, wie ich gleichzeitig auf Blende, Verschlusszeit, ISO UND Fokus achten soll. So haben eben Shootings ein wenig länger gedauert.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.

Laozi